Hilfe

Hilfe / Kontakt
Dies ist eine kleine Zusammenfassung für alle, die neu auf Nox sind und noch ein wenig Hilfe brauchen.
Wir geben dir Antworten auf die häufigsten Fragen und erklären dir die gängigen Abkürzungen.
Wichtig: Solltest du Hilfe bezüglich deines Zugangs bei einem FileHoster haben, können wir dir nicht helfen!
Dafür muss du dem Support des jeweiligen Hosters schreiben.


Wie sicher ist das Downloaden via File-Hoster?
Generell lassen wir nur Downloads auf absolut sicheren Hostern zu. Diese speichern keinerlei IP-Adressen und auch bei Premium-Accounts wird nicht gespeichert, was ihr downloadet. Dies bringt maximale Sicherheit für uns und unsere Besucher!


Wieso muss ich ein Captcha eingeben, lade mit geringer Geschwindigkeit und muss nach jeder gedownloadeten Datei warten?
Dies sind Beschränkungen, die viele File-Hoster den Free-Usern auferlegen. Je höher die Auslastung des Hosters ist, desto größer werden auch die Wartezeiten. Das sind Maßnahmen außerhalb des Einflusses von NOX! Wer öfter downloadet, sollte sich einem Premium-Account kaufen, um ohne Wartezeit und mit voller DSL-Geschwindigkeit downloaden zu können.

Wie lade ich am schnellsten, wenn ich einen Premium-Account habe?
Sofern du dir einen Premium-Account erworben hast, empfehlen wir die Benutzung eines Download-Managers. Lade dir dazu z.B. das kostenlose Programm jDownloader herunter. Diesen installierst du und gibst anschließend im Programm innerhalb der Einstellungen -> "Premiumzugänge" deine Zugangsdaten für den jeweiligen Hoster ein. Ist das geschafft, reicht es, wenn du den jeweiligen Folder-Link im jDownloader hinzufügst, dieser downloadet dann alle Dateien nach und nach automatisch.

Ich habe einen Premium-Account gekauft, kann mich damit aber nicht auf Nox einloggen!
Wenn du dir einen Premium-Account bei einem Filehoster kaufst, so sind dies deine Login-Daten für den Filehoster. NOX ist eine völlig unterschiedliche Internetseite, demzufolge passen auch deine Zugangsdaten nicht bei NOX! Falls du auf NOX noch keinen Account besitzt, so musst du dich dafür einmalig gesondert kostenlos registrieren.

Ich habe einen "geschützten Download" angefordert, bekomme aber keinen Link!
Du möchtest scheinbar einen Download, der immer wieder gelöscht wird (Abuse). Damit wir bei solchen Inhalten die Verfügbarkeit des Downloads gewährleisten können, wurden die "geschützten Downloads" eingeführt. Dies sind spezielle Inhalte für NOX-User, um ihre Treue zu belohnen. Für diese Downloads gilt ein Minimum von 6 Monate Mitgliedschaft und 40 Forenbeiträgen, andernfalls erhältst wird der Download nicht heruasgegeben. Info: Im Forum [Tipp, Witz, Spiel & Rätsel-Ecke werden die Beiträge nicht gewertet!

Was mache ich wenn es beim entpacken zu der Fehler-Meldung "keine Rar Datei" oder "Passwort benötigt" kommt?
Seit einiger Zeit wird auch WinRar 5.x zum Packen verwendet. Der 7-Zip Packer von JDownloader und WinRar 4.x können das nicht.
WinRar5.x erhälst du im Board. Bei rarlab.com gibt es Rar 5.x für Mac OS X und andere OS.

Was mache ich wenn der Download einer Datei fehl schlägt?
Am besten wartest du 1-2 Stunden und probierst es dann nochmal. Sollte es dann immernoch nicht klappen schreib uns bitte eine Mail (siehe Kontakt). Leider kommt es öfter vor das Filehoster unsere Datein von Ihren Servern sperren. Dies ist normal und wird von uns meist relativ schnell behoben! Teilweise wird uns durch die Filehoster ein erneuter Upload jedoch so sehr erschwert das es uns unmöglich ist einige Titel im Angebot zu halten.

Was mache ich wenn es beim entpacken eine Fehler-Meldung bekomme?
Zuerst solltest du die angezeigte Datei noch einmal herunter laden. Tritt der Fehler dann immernoch auf sollte die neuste WinRar-Version helfen, diese findet ihr auf winrar.de. Wenn auch das nicht hilft gibt es im Board eine Anleitung, wie man sogenannte CRC-Fehler umgehen kann. Sollte auch das nicht helfen, eröffne einfach ein Thema im Forum.

Warum ladet ihr nicht auf Uploaded, Share-Online, Oboom & Co. hoch?
Wir haben uns entschieden, auf unserer Hauptseite ausschließlich Downloads über einen Non-Mainstream-Hoster anzubieten, da diesem weniger Aufmerksamkeit gewidmet wird. Nur so ist es uns möglich, ein solch riesiges Archiv kontinuierlich Online zu halten. Gleichwohl bietet es unseren Nutzern die außergewöhnliche und einmalige Möglichkeit, das gesamte Repertoire von einem einzigen Hoster beziehen zu können. Dies bietet keine andere Seite!

Wie kann ich euch helfen?
Am meisten könnt ihr uns helfen indem ihr aktiv an der Seite mit Arbeitet, kommentiert die Filme, die ihr gesehen habt und gebt Bewertungen ab. Weiterhin hilft es uns sehr, wenn ihr uns über Downfiles informiert, nur so können wir das Problem beheben.


Release-Tag Erklärungen

DVD-Rip:
Qualitativ sind diese Versionen exzellent, allerdings sind sie bei neuen Filmen selten zu finden, da die offiziellen DVD oder Laserdisks erst einige Zeit nach Kinostart in den USA auf den Markt kommt. Trotzdem kann die Veröffentlichung vor dem Kinostart in Deutschland liegen, da viele Filme hierzulande mit ca. einem halben Jahr Verzögerung anlaufen.

BD-Rip:
Dieser Rip entspricht circa dem eines DVD-Rips, wie auch für den DVD-Rip gilt hier allerdings, das er selten bei aktuellen Kinofilmen verfügbar ist, da die Source (BlurRayDisc) meist erst nach dem deutschen Kinostart, verfügbar ist.

R5:
Ein R5-Release ist in der Qualität recht unterschiedlich. Es handelt sich hierbei um eine Rohfassung der späteren DVD-Version, die vor dem Abschluss der Nachberarbeitung auf den Markt kommt. Oft gibt es jedoch kaum Unterschiede zu einem DVD-Rip.

Screener (SCR):
Auch eine gute Aufzeichnungsformen. Hier wird als Basis eine Pressekopie von einem professionellen Videoband des Filmes benutzt.

DVD Screener (DVDSCR):
Basis ist hierbei eine für die Presse vorab veröffentlichte DVD. Bild Qualität ist wie bei einem normalem DVD-Rip, im Bild können jedoch Counter oder Laufschriften eingebunden sein, da es nur eine "vorab" Version ist.

Telecine (TC):
Die Quelle ist ein Filmprojektor mit Video Ausgang; das Filmmaterial wird hier direkt vom Projektor abgenommen. Die Bildqualität ist exzellent.

Telesync (TS):
Diese Release's werden mit einer auf einem Stativ befestigten professionellen (Digital)Kamera in einem Kino von der Leinwand abgefilmt. Die Bildqualität ist von Release zu Release stark unterschiedlich, ist jedoch wesentlich besser als bei einer Cam.

Cam:
Die schlechteste aller Aufzeichnungsformen. Der Film wurde mit einem Camcorder im Kino von der Leinwand abgefilmt. Die Bildqualität ist meist akzeptabel bis gut, bei manchen Filmen sind in kurzen Momenten Köpfe von anderen Kinobesuchern im Bild.

dTV/HDTV:
Bild und Ton wurden aus dem TV aufgenommen, Qualität kommt der im Fernsehn sehr sehr nah. Wird bei TV-Serien verwendet.

Sat-Rip:
Bild und Ton wurden wie bei dTV aus dem TV aufgenommen, jedoch ist die Qualität bei einem Sat-Rip einen tick besser. Wird ebenfalls bei TV-Serien verwendet.

LineDubbed (LD):
Dubbed heisst, dass der deutsche Ton auf ein anderes Bild (oft russisch oder amerikanisch) gelegt wurde. Ton wurde über den "Line"-Ausgang von einer externen Quelle im Kino aufgenommen, keine Lacher oder andere Geräusche. Qualitativ besser als ein MicDubbed-Release.

MicDubbed (MD):
Dubbed heisst, dass der deutsche Ton auf ein anderes Bild (oft russisch oder amerikanisch) gelegt wurde. Ton wurde per Micro im Kino aufgenommen, oft enthält er Lacher und andere Reaktionen des Puplikums.

REPACK:
Beim Packen des Release z.B. zu einem RAR-Archiv kam es zu Fehlern und das Archiv wies beim entpacken bspw. CRC-Fehler auf und wurde deshalb erneut gepackt und neu released.

PROPER:
Ein früheres Release dieses Filmes war qualitativ minderwertiger als dieses Release.

DualLanguage (DL) / MultiLanuage (ML):
Diese Version hat neben einer deutschen Tonspur noch eine weitere Sprache (meistens englisch). Die Gewünschte Sprache kann per VLC Player oder Standalone-DVDPlayer ausgewählt werden.

PORTABLE:
Mit Portable wird eine abgespeckte Software bezeichnet, die keine Installationsroutine benötigt und zudem gänzlich ohne Crack und Serial auskommt. Obendrein ist diese Software i.d.R. "abgespeckt", d.h. sämtliche überflüssigen Daten wurden entfernt, wodurch oftmals eine Performance-Steigerung erzielt wird und das Programm meist auf einen USB-Stick passt.

AIO:
Dies bedeutet ausgeschrieben "All in One", damit ist i.d.R. ein "rundum sorglos Paket" gemeint.

Release:
Als Release bezeichnet man das von einer Releasegroup veröffentlichte Material, das aus mit WinRAR gepackten Dateien besteht, die schlußendlich entpackt werden müssen, um an den eigentlichen Inhalt des Releases heranzukommen. Der Grund für die Komprimierung durch WinRAR besteht darin, dass es sich einfacher herrunterladen und verteilen lässt. Eine Ausnahme bieten MP3-Releases, da diese sowieso schon in kleine Dateien aufgesplittet sind. Einem Release liegt immer auch eine NFO-Datei bei, in der wichtige Angaben zum Release gemacht werden (Größe, Bitraten, Links zu IMDB und Co, etc). Bei Filmen liegt ebenfalls ein Sample bei, das Aufschluß über Qualität und eventuelle Mängel gibt.

Group:
Eine Release Group besteht in der Regel aus mehreren Mitgliedern, die alle einen anderen Part übernehmen. Zum einen besteht jede Gruppe aus einem Supplier, der die DVDs, Blurays, Lines/Mics, Ripboxen, o.Ä. an die Group supplied. Ohne Supplier gibt es keine Group. Zum anderen gibt es Leute innerhalb der Group, die Sites beschaffen, Kontakte zu Siteops knüpfen und für die Strukturen innerhalb der Group sorgen. Des weiteren gibt es noch Encoder, die sich auf das Encodieren/Dubben spezialisiert haben. Mit dem Encoder steht und fällt die Qualität der Releases der Group. Andere Rollen innerhalb einer Group könnten sein: NFO-Designer, Scripter (der z.b. IRC-Bots aufsetzt und der Group bei logistischen Dingen hilft, wie z.b. das Verteilen der Releases, etc) oder Geldgeber, die der Group z.b. Hardware beschaffen. Ohne Group gibt es kein Release. Deswegen haben Release Groups ein hohes Standing in der Szene. Es ist durchaus üblich, dass gute Release Groups eine Vielzahl guter Sites besitzt und dort allen Ihren Mitgliedern Zutritt verschafft.

MKV:
Das Matroska Multimedia Container-Format ist in der Warez-Szene inzwischen Standard. Der "Allrounder" Matroska unterstützt verschiedenste Video- und Audio-Codec´s.

x264:
Codec, der für High-Definition Releases verwendet wird. Ist dem XviD-Codec um Längen überlegen und wird ständig weiterentwickelt.

Part (Teilarchiv):
Alle Parts werden in das selbe Verzeichnis heruntergeladen und Part 1 wird mit WinRAR entpackt. Bei Problemen sollten alle Parts überprüft werden.

Mirror:
Bezeichnet eine exakte Kopie der Datei auf einem anderen Server. Sagt der eine Filehoster nicht zu, kann auf diesen ausgewichen werden.

NFO:
Insbesondere in der Warez-Szene ist es pflicht, Releases eine NFO-Datei beizulegen. Hierin sind üblicherweise Informationen über den Release enthalten. (Tipp: DAMN NFO Viewer)

DivX:
DivX ist wie XviD oder HDX4 ein MPEG-4-kompatibler Video-Codec. Der Codec ist für seine Fähigkeit bekannt, große Videodateien bei guter Qualität vergleichsweise stark komprimieren zu können.

XviD:
XviD ist ein Open-Source-MPEG-4-Video-Codec, der ursprünglich auf dem OpenDivX-Quellcode basierte. Er erfüllt den selben Zweck wie DivX.

SVCD:
Datenträgerformat zur Speicherung von Filmen und Videos in digitaler, komprimierter Form. Als Datenträger dient dabei eine herkömmliche CD. Die SVCD unterscheidet sich von dem ursprünglichen VCD vor allem durch eine verbesserte Bildqualität bei gleichzeitig kürzerer Laufzeit.

VCD:
VCD ist ein Standard für das Speichern von Videodaten auf einer CD. Die Bildqualität entspricht ungefähr einem VHS-Video.

MVCD:
Bei der MVCD handelt es sich um eine nicht standardkonforme VCD. Die MVCD ist MPEG-1 oder MPEG-2 mit variabler Bitrate kodiert.


Kontakt

Solltet ihr noch Fragen haben, meldet euch kostenlos im Board an.